Strafrecht allgemein

Joh 8, 3-7

Als erfahrener Strafverteidiger stehe ich Ihnen in jeder Lage eines gegen Sie als Beschuldigten geführten Verfahrens kompetent und mit jahrzehntelanger Erfahrung zur Seite.

Ein Strafverfahren beginnt zunächst mit der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens. Bereits hier ist es sinnvoll und oft von entscheidender Bedeutung, rechtlichen Beistand in Anspruch zu nehmen.

Ich berate und begleite Sie hinsichtlich der Vorladung/Vernehmung durch die Polizei und bei einer Durchsuchung/Beschlagnahmung. Im Falle der Verhaftung, dürfen Sie ein Telefonat führen und einen Rechtsanwalt hinzuziehen. Für den Fall einer Beschuldigtenvernehmung, egal ob auf dem Wege eines Anhörungsbogens oder einer persönlichen Beschuldigtenvernehmung sollten Sie sich auf jeden Fall eines Rechtsanwaltes zur Wahrung Ihrer Rechte nämlich der Beschuldigtenrechte bedienen. Leider mache ich immer wieder die Erfahrung, dass gerade bei gewichtigen Vorwürfen die Beschuldigtenrechte nicht in dem Maße gewahrt werden, wie es Recht und Gesetz vorschreiben. Das falsche Wort in einem polizeilichen Vernehmungsprotokoll kann am Ende zu einer ungerechtfertigten oder ungerechtfertigt hohen Strafe bis hin zur Freiheitsstrafe führen. Dies gilt umso mehr, je sensibler und gefühlsbesetzter der Vorwurf ist, z.B. im Sexualstrafrecht. Bei Vollstreckung von Untersuchungshaft hat der Beschuldigte/ haben Sie z.B. das Recht, sofort einen Pflichtverteidiger beigeordnet zu bekommen. Es sind erforderlichenfalls Haftprüfungsantrag zu stellen und gegebenenfalls Haftbeschwerde einzulegen.

Zu meinen Aufghaben gehört die Beantragung von Akteneinsicht, und die Besprechung des Akteninhaltes mit Ihnen hinsichtlich der durchzuführenden Strategie. Als Verteidiger werde ich zunächst überprüfen, ob das, was Ihnen vorgeworfen wird auch wirklich im StGB (oder einem Nebengesetz) unter Strafe gestellt ist; das ist im Einzelfall oft gar nicht so eindeutig und bedarf einiger Kenntnis des Gesetzes, der Rechtsprechung und manchmal sogar des Menschenverstandes (in der Juristerei nicht unbedingt selbstverständlich).

Ferner werde ich Sie strategisch beraten, Kontakte zu den jeweiligen Behörden (Polizei im weiteren Sinne, KriPo, LKA, Amtsanwaltschaft, Staatsanwaltschaft, Gericht etc.) herstellen und halten und Ihnen zu den erforderlichen Schritten raten oder diese für Sie einleiten.

Sollte das vorgeworfene Verhalten im StGB (oder einem Nebengesetz) unter Strafe gestellt sein, so werde ich ich Ihre Rechte während des Verfahrens nach den Regeln der StPO (oder den anderen Prozeßvorschriften) schützen.

Beide Aspekte, das "Was" und das "Wie", bieten mir als erfahrenem Verteidiger mannigfaltige Möglichkeiten, Sie erfolgreich zu verteidigen, selbst wenn am Anfang alles ganz schlecht aussah.

Dies alles gilt in jedem Bereich des Strafrechts, egal ob Mord / Totschlag oder Diebstahl.

Und wie immer im Strafrecht gilt: Unternehmen oder sagen Sie nie etwas, ohne vorher Ihren Anwalt des Vertrauens gesprochen zu haben!

Rechtsanwalt Harald Genz-Kuna

 

Rechtsanwalt
Harald Genz-Kuna

Bismarckstr. 54
D-10627 Berlin (Charlottenburg)

0179 / 394 64 96
030 / 383 77 900
030 / 383 77 902
kanzlei@ra-genzkuna.de